Kontakt Seminare Jobs

Staude Blog

Wie können wir Ihnen helfen?

Hier finden Sie Neuigkeiten zum Thema Online-Marketing, Social Media und Internetrecht speziell für Ärzte, Zahnärzte und Apotheken. Auf dieser Seite finden Sie alle Beiträge. Nutzen Sie die Felder unten um die Auswahl zu filtern.

Pharmazeutische Dienstleistungen in der Apotheke

Pharmazeutische Dienstleistungen Bildnachweis: © bnenin - stock.adobe.com

Apotheken dürfen ihren Kunden seit Mitte Juni 2022 fünf vergütete pharmazeutische Dienstleistungen (pDL) anbieten und ohne ärztliche Verordnung beraten. Bezahlt werden die pharmazeutischen Dienstleistungen von den Sozialversicherungsträgern, Ihre Apotheke darf das Rezept selbst ausstellen.

Hintergrundinformationen

Die Grundlage der pharmazeutischen Dienstleistungen ist das 2020 in Kraft getretene Vor-Ort-Apotheken-Stärkungsgesetz = VOASG. Dieses soll für einen fairen Wettbewerb zwischen Online-Apotheken und Apotheken vor Ort sorgen und die Arzneimittelversorgung in der Stadt und auf dem Land sichern. Ein Passus ist darin enthalten, dass die Sozialversicherungsträger jährlich bis zu 150 Millionen Euro für die Vergütung der pDL an die Apotheken bereitstellen müssen.

Der Spitzenverband der GKV (gesetzliche Krankenversicherung) und der Deutsche Apothekerverband (DAV) haben eine Schiedsstelle anrufen müssen, um zu einer Einigung hinsichtlich des Dienstleistungspakets und der Vergütung zu kommen. Seit Mitte Juni 2022 liegt der Schiedsspruch vor, die Apotheken können seitdem die pDL unter Einhaltung von bestimmten Qualitätskriterien anbieten.

Diese pharmazeutischen Dienstleistungen gibt es nun in der Apotheke:

  • Erweiterte Medikationsberatung von Patienten mit Polymedikation (mind. 5 Arzneimittel in Dauertherapie)
  • Pharmazeutische Betreuung von Organtransplantierten
  • Pharmazeutische Betreuung von Patienten unter oraler Antitumortherapie
  • Betreuung von Bluthochdruck-Patienten, die Blutdrucksenker einnehmen
  • Einweisung in korrekte Arzneimittelanwendung und Üben der Inhalationstechnik für Patienten unter Inhalativatherapie ab einem Alter von 6 Jahren.

Für die oberen drei Dienstleistungen sind von Apothekern spezielle Fortbildungen nach Vorgaben der Bundesapothekerkammer (BAK) zu absolvieren.

Kritik von Ärztevertretern

Von Ärzteverbänden wurde die Einführung der pDL für Apotheken laut Ärzteblatt eher negativ aufgenommen. Ein Kritikpunkt ist zum Beispiel, dass niedergelassene Ärzte die gleichen Leistungen, trotz der besseren fachlichen Qualifikation, derzeit zu einem deutlich geringeren Satz erbringen. Daher wird eine Angleichung der Kosten gefordert. Ärztevertreter kritisieren ebenfalls, dass die Dienstleistungen in die ärztliche Beratungstätigkeit fallen. Es wird befürchtet, dass Apotheken mit veränderten Medikamentendosierungen in die Therapie eingreifen.

Vorteile für Apotheken und deren Kunden

Die Apotheker in Deutschland freuen sich hingegen, sie haben lange auf die pharmazeutischen Dienstleistungen (pDL) gewartet. Vor-Ort-Apotheken können ihren Kunden jetzt niederschwellige Angebote zur Gesundheitsförderung anbieten. In erster Linie sollen durch die pharmazeutische Beratung in der Apotheke die Versorgungsengpässe für Patienten aufgehoben werden. Die Kunden bekommen mehr Beratung über Medikamente, die ihnen verschrieben wurden, dies soll die individuelle Arzneimitteltherapie wirksamer gestalten. Eine Betreuung durch beide Berufe kann für Patienten und Kunden vorteilhaft sein. Weitere Informationen zu den neuen pharmazeutischen Dienstleistungen und zur Abrechnung finden Apotheken zum Beispiel beim DAP (DeutschesApothekenPortal).

Wie kann das Staude-Team Sie als Apotheker bei der Umsetzung unterstützen?

Mit den neuen pharmazeutischen Dienstleistungen beginnt für Ihre Vor-Ort-Apotheke eine Wende. Wichtig ist, dass Sie Ihre Kunden über die neuen Dienstleistungen informieren. Wir können Ihnen einen allgemeinen Infotext für Ihre Internetseite schreiben und außerdem zusätzliche Webseiten für alle fünf pharmazeutischen Dienstleistungen erstellen. Zudem designen und drucken wir Ihnen auf Wunsch auch entsprechende Infoflyer zum Auslegen in der Offizin. Darüber hinaus liefern wir Ihnen einen digitalen Terminkalender, mit dem Ihre Kunden Beratungstermine in Ihrer Apotheke buchen können. Kontaktieren Sie uns gern bei Interesse.

Anruf E-Mail Zeiten Kontakt­formular Whatsapp Termin
FacebookInstagramYoutube

Öffnungszeiten

Montag - DonnerstagFreitag
Webseite übersetzen
[gtranslate]
Empfehlen Sie uns weiter
Teilen Sie unsere Internetseite mit Ihren Freunden.